Gesundheitsakademie präsentiert aktuelles Bildungsprogramm

vom 19.10.2016

Die Gesundheitsakademie setzt neben bewährten Kursen auch auf viele neue Angebote. „Anfragen und Vorschläge unserer Teilnehmer waren wie auch in den Vorjahren Impulsgeber, unser Bildungsprogramm zu aktualisieren und neue, zusätzliche Angebote anzubieten“ erklärt die Leitung der Bildungseinrichtung in Weingarten.

An der Gesundheitsakademie sind die Oberschwabenklinik (74,8 %) und das Klinikum Friedrichshafen (25,2 %) beteiligt. In der Ausbildung von Pflegefachkräften und Operationstechnischen Assistenten (OTA) kooperiert die Einrichtung mit vielen Krankenhausträgern in der weiteren Region. Das Bildungsprogramm steht aber immer auch Mitarbeitern von anderen Institutionen offen. „Neben Teilnehmern von Akutkliniken, Reha- und Pflegeeinrichtungen verzeichnen wir seit Jahren vermehrt Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ambulanten Diensten, die unser Angebot buchen. Auch dieser Gruppe können wir ein erweitertes Angebot unterbreiten“, bestätigt Christine Brock-Gerhardt.

Das Bildungsprogramm umfasst medizinische und pflegerische Themen. Hier zeigt sich vermehrt der Bedarf an Seminarinhalten, die die Versorgung des alten Menschen verbessern helfen. Aber auch in den Bereichen Führung und Management, Sozialkompetenz oder Kommunikation werden die Inhalte immer wichtiger. „In den komplexen Berufsfeldern im Gesundheitswesen verändern sich ständig die Anforderungen an die Beteiligten. Neue Kompetenzen sind gefragt, Veränderungen müssen gemeistert werden. Die große Nachfrage freut mich, sie bestätigt auch, dass unser Angebot den Bedarf trifft“.

Jedes Jahr nehmen rund 3000 Teilnehmer die Bildungsangebote in Anspruch. Die Dozenten der Gesundheitsakademie sowie 160 externe Referenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz integrieren ständig neueste wissenschaftliche und fachspezifische Erkenntnisse in den Seminaren. „Durch die direkten Rückmeldungen unserer Teilnehmer kennen wir deren Wünsche. Wir nehmen diese Anregungen gerne auf. So bauen wir unser Bildungsprogramm ständig aus, um aktuelle und attraktive Kursinhalte anbieten zu können“, erklärt Christine Brock-Gerhardt.

 

 

 

Bildunterschrift:

Christine Brock-Gerhardt, Leiterin der GA (links) und Elgin Hackenbruch, Fortbildungsmanagerin stellen das neue Bildungsprogramm 2017 vor.