ZNA und Funktion

Titel
ab wann:
Status:
Fachkundelehrgang II Techn. Sterilisationsassistent/in - 2020
Beginn: 27.01.2020
Details:
27.01.2020

Der Fachkundelehrgang II (FK II) umfasst mindestens 120 Stunden zum Erwerb der Tätigkeitsbezeichnung „Technische Sterilisationsassistentin/Technischer Sterilisationsassistent mit erweiterter Aufgabenstellung”. Die Qualifizierungsmaßnahme befähigt Schichtleitungen, stellvertretende Leitungen und in kleinen Abteilungen auch Leitungen (abhängig vom jeweiligen Spektrum der aufzubereitenden Medizinprodukte) im Rahmen Ihrer Befugnisse selbstständig Entscheidungen zu treffen.

Zulassungsvoraussetzung ist der erfolgreich abgeschlossene Fachkundelehrgang I gemäß  Qualifizierungsrichtlinie der DGSV und 6 Monate praktische Tätigkeit in einer Aufbereitungseinheit.

Inhaltlich schließt der Fachkundelehrgang II an den Fachkundelehrgang I an. In insgesamt 14 Modulen wird das Wissen erweitert und vertieft. Zu den Lehrgangsinhalten gehören gesetzliche und normative Vorgaben, Qualitätsmanagement, Kommunikation, Anleitung, Förderung und Beurteilung von Mitarbeitern ebenso wie organisatorische und betriebswirtschaftliche Aspekte der Sterilgutversorgung.

Der Lehrgang wird in zwei oder mehr Blöcken über einen Mindestzeitraum von drei Monaten bis höchstens sechs Montaten absolviert. Während der Qualifizierungsmaßnahme zwischen den Unterrichtsblöcken ist eine Praxisaufgabe zu bearbeiten und darüber ein Bericht zu erstellen. Der Bericht ist Teil der Zulassung zur Prüfung des Fachkundelehrgangs II.
Im Verlauf des Lehrgangs sind durch Hospitationen Kenntnisse über die Tätigkeiten im Anästhesiebereich und auf Intensivstationen, im OP-Bereich, in den Bereichen Endoskopie/stationärer Pflegedienst und in der Hygiene/dem Technischer Dienst zu leisten. Über diese Hospitationen sind kurze Berichte zu erstellen.

Die Qualifizierungsmaßnahme schließt mit einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung zu praktischen Inhalten ab. Schwerpunkte der mündlichen Prüfung liegen bei organisatorischer Tätigkeit wie Erstellung von Arbeitsanweisungen und weiteren Aspekten der organisatorischen Tätigkeiten in Aufbereitungseinheiten, z. B. die Gestaltung von Dienstplänen oder das Anleiten und Beurteilen von neuen Mitarbeitern.

Nach erfolgreichem Abschluss des Fachkundelehrgangs II  an dieser von der DGSV anerkannten Bildungsstätte erhalten die Teilnehmer ein Zeugnis der Bildungsstätte und ein DGSV-/SGSV- Zertifikat.


Detailbeschreibung
Weiterbildung Intensivpflege und Anästhesie - 2020
Beginn: 01.04.2020
Details:
01.04.2020

Voraussetzungen:
Abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
Berufserfahrung nach landesrechtlichen Vorgaben, davon mindestens 6 Monate in einem intensivpflegerischen Bereich (in besonderen Fällen sind Ausnahmen möglich)

Die Weiterbildung soll Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen mit den vielfältigen Aufgaben in den verschiedenen Fachgebieten der Intensivpflege und intensivmedizinischen Versorgung vertraut machen und ihnen die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen speziellen Kenntnisse, Fertigkeiten, Verhaltensweisen und Einstellungen vermitteln.


Detailbeschreibung
Weiterbildung Pädiatrische Intensivpflege - Termin: Auf Anfrage für 2020
Beginn: 31.12.2020
Details:
31.12.2020

Voraussetzungen:
Abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
Berufserfahrung nach landesrechtlichen Vorgaben, davon mindestens 6 Monate in einem intensivpflegerischen Bereich (in besonderen Fällen sind Ausnahmen möglich)

Die Weiterbildung soll Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen mit ihren vielfältigen Aufgaben in den verschiedenen Fachgebieten der Intensivpflege und intensivmedizinischen Versorgung vertraut machen und ihnen die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen speziellen Kenntnisse, Fertigkeiten, Verhaltensweisen und Einstellungen vermitteln.


Detailbeschreibung
Weiterbildung Intermediate Care Pflege - 2020
Beginn: 15.06.2020
Details:
15.06.2020

Voraussetzungen:
Abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
6 Monate Tätigkeit in einem intensivpflegerischen Bereich oder auf einer IMC Station
Für die Weiterbildung beantragt die Einrichtung/das Krankenhaus die Aufnahme in den Weiterbildungsverbund der Weiterbildungsstätte spätestens 2 Monate vor Beginn der WB.
Dem Aufnahmeantrag der Teilnehmenden in die Weiterbildung sind dann beizufügen: Lebenslauf, Zeugnis, Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung , Nachweis über eine mindestens sechsmonatige Berufserfahrung im Fachgebiet

Thema:
Die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung im Fachgebiet Intermediate Care Pflege befähigt Teilnehmende, Patientinnen und Patienten entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu pflegen.


Detailbeschreibung
Notfallpflege nach DKG - 2020
Beginn: 07.09.2020
Details:
07.09.2020

Zielgruppe: Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen

Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf, Zeugnis und Kopie der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung, Nachweis über 6 Monte Berufserfahrung in der Notaufnahme. Beim Vorliegen einer Weiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie können Module nach Prüfung anerkannt werden.

Die Weiterbildung erfolgt berufsbegleitend. Der Unterricht wird überwiegend 1 x wöchentlich nachmittags angeboten. Die Weiterbildung gliedert sich in einen theoretischen (720 UE) und einen praktischen Teil (1800 Stunden), entsprechenden Modulprüfungen, praktischen Leistungsnachweisen sowie einer praktischen und mündlichen Abschlussprüfung.
Der theoretische Teil der Weiterbildung findet in modularer Form über zwei Jahre an der Gesundheitsakademie in Weingarten statt.
Der praktische Teil der Weiterbildung findet in festgelegten Einsatzbereichen in dem eigenen Krankenhaus/der eigenen Einrichtung und/oder in anerkannten Kooperationseinrichtungen statt.


Detailbeschreibung
Notfallpflege: Anerkennungslehrgang nach DKG für Pflegende mit über 7 Jahre Berufserfahrung - DKG-Anerkennung als Weiterbildungsstätte
Beginn: 01.01.1970
Details:
vergangen

Zielgruppe:
Für Pflegende, die bereits über 7 Jahre Berufserfahrung (VZ, in TZ entsprechend länger) verfügen, bieten wir die mündliche Prüfung zur DKG Anerkennung an. Die Teilnahmegebühr beträgt in diesem Fall 250 € für den 12.12. und 13.12.2019.


Es sind derzeit keine Termine verfügbar.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, damit wir einen Termin mit Ihnen vereinbaren können.

Detailbeschreibung
Gipskurs - 2020
Beginn: 03.07.2020
Details:
03.07.2020

Zielgruppe:
Mitarbeitende der Zentralen Notaufnahme, von Ambulanzen oder Praxen, die beruflich mit der Gipsversorgung von Patientinnen und Patienten beschäftigt sind. Das Seminar richtet sich sowohl an Erfahrene, die ihre handwerkliche Geschicklichkeit verbessern möchten, als auch an neue Mitarbeitende, die gipsen lernen möchten

In dieser Fortbildung werden die Teilnehmenden befähigt, angeordnete Gips- oder synthetische Stützverbande selbstständig anzulegen. Sie erlernen und praktizieren zuerst die zirkuläre Gipstechnik mit Weiss-Gips; abhängig von der Fertigkeit der Teilnehmenden wird dann der Umgang mit Kunststoffgips erlernt.


Detailbeschreibung
Fachkundelehrgang I „Techn. Sterilisationsassistent/in“ - Gemäß den Richtlinien der DGSV e.V. - 2020/2021
Beginn: 16.11.2020
Details:
16.11.2020

Zielgruppe:
Mitarbeitende aus den Bereichen der Sterilgutversorgung

Thema:
Dieser Lehrgang wird gemäß den Richtlinien der DGSV e.V. durchgeführt.


Detailbeschreibung
Sachkundelehrgang für die Aufbereitung von Endoskopen gemäß den Richtlinien der DGSV e.V. - 2020
Beginn: 16.11.2020
Details:
16.11.2020

Zielgruppe:
Mitarbeitende mit staatl. anerkanntem medizinischen Fachberuf, z. B. Arzthelferinnen und Arzthelfer, MTA, Pflegefachkräfte, Fachpersonal für den Operationsdienst /Endoskopie

Thema:
Es werden die Kenntnisse vermittelt, die gemäß § 4 (3) der Medizinprodukte Betreiberverordnung (MPBetreibV) in Verbindung mit der Richtlinie des RKI und des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zu den „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“, sowie zur Aufbereitung von Endoskopen und endoskopischem Zusatzinstrumentarium gefordert werden.


Detailbeschreibung
Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - 2020
Beginn: 15.06.2020
Details:
15.06.2020

Zielgruppe: Krankenschwestern u. Krankenpfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger mit und ohne absolvierte Fachweiterbildung für den Endoskopiedienst,
Krankenschwestern und Krankenpfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und- pfleger in der Endourologie und Kardiologie,
Arzthelferinnen und Arzthelfer bzw. Medizinische Fachangestellte mit und ohne absolvierter Fachqualifikation gastroenterologische Endoskopie, die im Rahmen von endoskopischen Eingriffen in die Analgosedierung eingebunden sind.

Anmerkung: Die Kurse sind von der DEGEA anerkannt. Sie sind auf Grundlage der S3-Leitlinie der AWMF und des DEGEA-Curriculums Sedierung
und Notfallmanagement in der Endoskopie für Endoskopiepflege und –assistenzpersonal konzipiert.

Durch das Seminar sollen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge von Sedierungsmaßnahmen endoskopischer Eingriffe erlangt und vertieft werden.


Detailbeschreibung
Refresher 2020: Sedierung in der Endoskopie
Beginn: 08.02.2020
Details:
08.02.2020

Zielgruppe:
Sedierungsteams (Ärzte/Ärztinnen und nicht medizinische Fachberufe), um Erfahrungen gemeinsam zu reflektieren und Szenarien gemeinsam zu üben.
Gesundheits- und Krankenpfleger und –pflegerinnen, Ärztinnen und Ärzte, Medizinische Fachangestellte, Arzthelferinnen und Arzthelfer, die während eines endoskopischen, endo-urologischen und kardiologischen Eingriffs mit der Sedierung betraut sind.
Die DEGEA empfiehlt die Teilnahme an anerkannten Refresherkursen alle 2 Jahre.

Nach absolvierten 3-Tageskurs Sedierung und Notfallmanagement in der gastrointestinalen Endoskopie wird in der S3-Leitlinie die Qualifikation des ärztlichen und pflegerischen Personals durch periodische Teilnahme an strukturierten Fortbildungscurricula gefordert. Dabei soll eine regelmäßige Aktualisierung der theoretischen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten, insbesondere im Komplikationsmanagement, vorgenommen werden.


Detailbeschreibung
Reanimation in der Pädiatrie
Beginn: 01.01.1970
Details:
vergangen

Zielgruppe:
Pflegefachkräfte, Hebammen, Entbindungspfleger, Ärztinnen und Ärzte aus der Geburtshilfe und Pädiatrie

Thema:
Die Teilnahme an diesem Seminar befähigt, schnell und folgerichtig die Reanimation bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen einzuleiten und durchzuführen.


Es sind derzeit keine Termine verfügbar.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, damit wir einen Termin mit Ihnen vereinbaren können.

Detailbeschreibung
Reanimation in der Pädiatrie - 2020
Beginn: 29.01.2020
Details:
29.01.2020

Zielgruppe:
Pflegefachkräfte, Hebammen, Entbindungspfleger, Ärztinnen und Ärzte aus der Geburtshilfe und Pädiatrie

Thema:
Die Teilnahme an diesem Seminar befähigt, schnell und folgerichtig die Reanimation bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen einzuleiten und durchzuführen.


Detailbeschreibung