ZNA und Funktion

Titel
ab wann:
Status:
Notfallpflege: Anerkennungslehrgang nach DKG für Pflegende mit 5 Jahren Berufserfahrung , Anerkennung als Weiterbildungsstätte
Beginn: 09.09.2019
Details:
09.09.2019

Die Anerkennung als Weiterbildungsstätte wurde von der DKG ausgesprochen.

Zielgruppe:
Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, die vor Fortbildungsbeginn 5 (oder 7, siehe Besonderes) Jahre Berufserfahrung in der Notaufnahme mitbringen (Vollzeit, in Teilzeit entsprechend länger)

Bewerbungsunterlagen:
Lebenslauf, Zeugnis und Kopie der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung, Nachweis über min. 5 Jahre Berufserfahrung in der Notaufnahme.

Inhalte:
> Als Notfallpflegende agieren und mit Belastungen umgehen
> Den Erstkontakt mit Patienten gestalten
> Die Behandlungsdringlichkeit von Patienten ersteinschätzen und dokumentieren
> Patienten in speziellen Pflegesituationen begleiten
> Symptomorientiert handeln in der Notaufnahme
> Besondere Lagen und Massenanfälle bewältigen
> Notaufnahmeabteilungen organisiern und Prozesse mitgestalten


Detailbeschreibung
Notfallpflege: Anerkennungslehrgang nach DKG für Pflegende mit über 7 Jahre Berufserfahrung - DKG-Anerkennung als Weiterbildungsstätte
Beginn: 12.12.2019
Details:
12.12.2019

Zielgruppe:
Für Pflegende, die bereits über 7 Jahre Berufserfahrung (VZ, in TZ entsprechend länger) verfügen, bieten wir die mündliche Prüfung zur DKG Anerkennung an. Die Teilnahmegebühr beträgt in diesem Fall 250 € für den 12.12. und 13.12.2019.


Detailbeschreibung
Gipskurs - 2019
Beginn: 19.07.2019
Details:
19.07.2019

Zielgruppe:
Mitarbeitende der Zentralen Notaufnahme, von Ambulanzen oder Praxen, die beruflich mit der Gipsversorgung von Patientinnen und Patienten beschäftigt sind. Das Seminar richtet sich sowohl an Erfahrene, die ihre handwerkliche Geschicklichkeit verbessern möchten, als auch an neue Mitarbeitende, die gipsen lernen möchten

Thema:
In dieser Fortbildung werden die Teilnehmenden befähigt, angeordnete Gips- oder synthetische Stützverbande selbstständig anzulegen. Sie erlernen und praktizieren zuerst die zirkuläre Gipstechnik mit Weiss-Gips; abhängig von der Fertigkeit der Teilnehmenden wird dann der Umgang mit Kunststoffgips erlernt.


Detailbeschreibung
Fachkundelehrgang I „Techn. Sterilisationsassistent/in“ - Gemäß den Richtlinien der DGSV e.V. - 2020/2021
Beginn: 16.11.2020
Details:
16.11.2020

Zielgruppe:
Mitarbeitende aus den Bereichen der Sterilgutversorgung

Thema:
Dieser Lehrgang wird gemäß den Richtlinien der DGSV e.V. durchgeführt.


Detailbeschreibung
Sachkundelehrgang für die Aufbereitung von Endoskopen gemäß den Richtlinien der DGSV e.V. - 2020
Beginn: 07.12.2020
Details:
07.12.2020

Zielgruppe:
Mitarbeitende mit staatl. anerkanntem medizinischen Fachberuf, z. B. Arzthelferinnen und Arzthelfer, MTA, Pflegefachkräfte, Fachpersonal für den Operationsdienst /Endoskopie

Thema:
Es werden die Kenntnisse vermittelt, die gemäß § 4 (3) der Medizinprodukte Betreiberverordnung (MPBetreibV) in Verbindung mit der Richtlinie des RKI und des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zu den „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“, sowie zur Aufbereitung von Endoskopen und endoskopischem Zusatzinstrumentarium gefordert werden.


Detailbeschreibung
Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie
Beginn: 27.05.2019
Details:
27.05.2019

Zielgruppe:
Krankenschwestern u. Krankenpfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger mit und ohne absolvierte Fachweiterbildung für den Endoskopiedienst,
Krankenschwestern und Krankenpfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und- pfleger in der Endourologie und Kardiologie,
Arzthelferinnen und Arzthelfer bzw. Medizinische Fachangestellte mit und ohne absolvierter Fachqualifikation gastroenterologische Endoskopie, die im Rahmen von endoskopischen Eingriffen in die Analgosedierung eingebunden sind

Anerkennung:
Die Kurse sind von der DEGEA anerkannt. Sie sind auf Grundlage der S3-Leitlinie der AWMF und des DEGEA-Curriculums Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie für Endoskopiepflege und –assistenzpersonal konzipiert.

Inhalte:
Durch das Seminar sollen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge von Sedierungsmaßnahmen endoskopischer Eingriffe erlangt und vertieft werden.


Detailbeschreibung
Refresher Sedierung in der Endoskopie - nach DEGEA S3 Leitlinie - 2019
Beginn: 23.09.2019
Details:
23.09.2019

Zielgruppe:
Sedierungsteams (Ärzte/Ärztinnen und nicht medizinische Fachberufe), um Erfahrungen gemeinsam zu reflektieren und Szenarien gemeinsam zu üben.
Gesundheits- und Krankenpfleger und –pflegerinnen, Ärztinnen und Ärzte, Medizinische Fachangestellte, Arzthelferinnen und Arzthelfer, die während eines endoskopischen, endo-urologischen und kardiologischen Eingriffs mit der Sedierung betraut sind.
Die DEGEA empfiehlt die Teilnahme an anerkannten Refresherkursen alle 2 Jahre.

Thema:
Nach absolvierten 3-Tageskurs „Sedierung und Notfallmanagement in der gastrointestinalen Endoskopie“ wird in der S3-Leitlinie die Qualifikation des ärztlichen und pflegerischen Personals durch periodische Teilnahme an strukturierten Fortbildungscurricula gefordert. Dabei soll eine regelmäßige Aktualisierung der theoretischen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten, insbesondere im Komplikationsmanagement, vorgenommen werden.

Voraussetzungen:
Nach absolvierten 3-Tageskurs „Sedierung und Notfallmanagement in der gastrointestinalen Endoskopie“ wird in der S3-Leitlinie die Qualifikation des ärztlichen und pflegerischen Personals durch periodische Teilnahme an strukturierten Fortbildungscurricula gefordert. Dabei soll eine regelmäßige Aktualisierung der theoretischen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten, insbesondere im Komplikationsmanagement, vorgenommen werden.


Detailbeschreibung
Reanimation in der Pädiatrie
Beginn: 12.11.2019
Details:
12.11.2019

Zielgruppe:
Pflegefachkräfte, Hebammen, Entbindungspfleger, Ärztinnen und Ärzte aus der Geburtshilfe und Pädiatrie

Thema:
Die Teilnahme an diesem Seminar befähigt, schnell und folgerichtig die Reanimation bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen einzuleiten und durchzuführen.


Detailbeschreibung