Selbstmanagement, Kommunikation und Zusammenarbeit

Titel
ab wann:
Status:
Warum es Spaß macht, gemeinsam Verantwortung zu übernehmen - 2023
Beginn: 26.04.2023
Details:
26.04.2023

Zielgruppe:
Alle Interessierten im Gesundheitswesen

Thema:
Da kann ich Ihnen helfen...“, „Da sind Sie bei uns richtig...“: diese Sätze hören die meisten
von uns gerne – warum gehen wir selbst inzwischen häufig so sparsam mit ihnen um?
Verantwortung zu übernehmen und zu übertragen macht ein gutes Arbeiten im Team aus.
Die Atmosphäre im Team wird maßgeblich geprägt durch eine gute Kommunikation sowie
die Einstellung, dass Aufgaben grundsätzlich von den Teammitgliedern gemeinsam zu
erfüllen sind.


Detailbeschreibung
Teamplayer oder Einzelkämpfer - Erfolgreich ist, wer beides kann!
Beginn: 14.03.2023
Details:
14.03.2023

Zielgruppe:
Mitarbeitende aller Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich

Thema:
In unserer Arbeitswelt sind wir häufig auf uns allein gestellt und meistern täglich
schwierige Situationen ganz alleine.
Und doch sind wir in ein Team eingebettet und sind auf das Zusammenarbeiten mit Kolleginnen, Kollegen, Vorgesetzten und Mitarbeitenden anderer Berufsgruppen angewiesen.
Diese können jedoch eine andere Vorgehensweise als wir haben und dadurch entstehen
Konflikte und häufig Reibungsverluste.
Wir wollen an diesem Tag zum einen unsere Stärken erforschen und zum anderen Situationen, die zu Konflikten führen, analysieren, um besser damit umzugehen.
Darüber hinaus lernen wir ein Kommunikationstool kennen, was uns ermöglicht, schwierige Situationen im Team und in Zweiergesprächen erfolgreich zu meistern.
In Übungen werden wir uns auch dem Thema „Nein sagen und Grenzen setzen“ widmen,
ganz egal ob die Abgrenzung hierarchisch nach oben oder nach unten geht.


Detailbeschreibung
Humorvoll leben und arbeiten! - 2023
Beginn: 26.06.2023
Details:
26.06.2023

Zielgruppe:
Mitarbeitende aller Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich

Thema:
Volksweisheiten wie: „Lachen ist die beste Medizin“ oder „Humor ist, wenn man
trotzdem lacht“, kennt jeder. Doch wie können Sie in Zeiten von Stress, Überbelastung
und Unterbesetzung den Spaß an der Arbeit nicht verlieren? Gerade am Arbeitsplatz
ist es wichtig, sich den Sinn für Humor den jeder hat, zu bewahren oder neu zu
entdecken. Manchmal hat sich dieser Sinn unter der Flut von Arbeit, Verantwortung
und Hektik nur versteckt und möchte gefunden werden!
Das Seminar ist sehr praxisorientiert. Die Teilnehmenden bekommen aufgezeigt, wie
sie humorvoller, kreativer, entspannter und souveräner auf Alltagssituationen
reagieren können. Denn gerade, wenn wir Humor am nötigsten brauchen, verlässt er
uns am schnellsten - im Stress. Ziel des Seminars ist es, Humor bewusst als wertvolle
Ressource für den Alltag zu entwickeln und zu bewahren. So können Sie in
Stresssituationen gelassener reagieren und Sie steigern Ihre eigene Resilienz.


Detailbeschreibung
Freude im Berufsalltag mit Positiver Psychologie 2023
Beginn: 03.07.2023
Details:
03.07.2023

Zielgruppe:
Alle Interessierten aus allen Berufsgruppen des Gesundheitswesens

Thema:
Menschen in Gesundheitsberufen sind vielfältigen psychosozialen Belastungen ausgesetzt. Für die eigene Gesunderhaltung bietet das Konzept der Positiven Psychologie
(nach Seligman) verschiedene Ansätze, trotz emotionaler und körperlicher Belastungen die
eigenen Ressourcen zu nutzen, ein inneres Gleichgewicht zu halten, Freude und positive
Beziehungen im Berufsalltag zu erleben.
Achtsamkeit ist dabei ein weiterer Ansatz, Präsenz im Hier und Jetzt zu entwickeln.
Das Training bietet einen vertrauensvollen Rahmen, in dem die Selbstreflexion zu wichtigen Bestandteilen der Resilienz möglich wird. Der kollegiale Austausch, Partnerübungen und Selbstreflexion ermöglichen neue Ansätze der positiven Lebensgestaltung. Ein
schriftlicher Trainingsbegleiter mit umfangreichen Übungsanleitungen unterstützt die
Umsetzung im Alltag


Detailbeschreibung
Achtsame Kommunikation in Gesundheitsberufen 2023
Beginn: 28.09.2023
Details:
28.09.2023

Zielgruppe:
Mitarbeitende aller Einrichtungen des Gesundheitswesens

Thema:
Menschen in Gesundheitsberufen sind in besonderer Weise gefordert, achtsam und
ressourcenorientiert mit Patienten, Bewohnern, Kollegen und Mitarbeitern zu kommunizieren. Hierbei hilft die Haltung der Achtsamkeit, die von Akzeptanz, Geduld, Wertschätzung und Gelassenheit geprägt ist. Achtsamkeit bedeutet die Möglichkeit, im Hier und
Jetzt präsent zu sein und die innere Mitte zu halten. Achtsamkeit fördert ein Verständnis,
das durch Klarheit, Präsenz und Empathie geprägt ist.
Die Gestaltung achtsamer Kommunikation schafft Raum für einen offenen, vertrauensvollen Austausch und wertschätzende Feedbackprozesse. Menschen können so ressourcenschonend im Kontakt mit sich und den Gesprächspartnern kommunizieren.
Die Kollegiale Beratung in Verbindung mit Achtsamkeit bietet dabei hilfreiche Ansätze im
Berufsalltag. So können Mitarbeitende herausfordernde Situationen konstruktiv, achtsam
und ressourcenorientiert gestalten


Detailbeschreibung
Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg 2023
Beginn: 21.07.2023
Details:
21.07.2023

Zielgruppe:
Mitarbeitende aller Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich

Thema:
Gelingende Kommunikation ist die Basis unseres sozialen Miteinanders.
Verbale Gewalt in der Kommunikation, die oftmals nicht als diese erkannt wird, kann
Kommunikation uneffektiv und ineffizient machen. Ansprachen an Mitarbeitende, Kollegen und Kolleginnen oder Führungskräfte bleiben wirkungslos, Kontakte mit Patienten
münden in frustrierenden Erlebnissen oder Missverständnissen.
Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg ist eine kraftvolle
Möglichkeit, empathisch zu kommunizieren und echtes Verstehen möglich zu machen.
Die sogenannte „Sprache des Friedens“ hat eine verbindende und deeskalierende Kraft
und unterstützt eine konstruktive Kommunikation sowie ein kooperatives Miteinander
zwischen den Menschen.
In Organisationen ist die GFK eine populäre Methode, um Kommunikationsprozesse zu
optimieren, das Teamwork zu stärken und Krisen und Konflikte zu managen.
In dem Seminar lernen die Teilnehmenden die Grundlagen der GFK kennen. Sie erkennen
die Wirkung einer wertschätzenden Grundhaltung sich selbst und anderen gegenüber und
erlangen Verständnis bezüglich der lebensbestimmenden Bedeutung von Bedürfnissen.
Außerdem erlernen und üben die Teilnehmenden den 4-Schritt der GFK und reflektieren
die Bedeutung und den Transfer in ihren beruflichen Alltag.


Detailbeschreibung
Herausfordernde Situationen in der Pflege meistern 2023
Beginn: 10.10.2023
Details:
10.10.2023

Zielgruppe:
Alle interessierten Pflegefachpersonen, v.a. aus Intensivstationen und Notaufnahmen

Thema:
In akuten Krisen- und Notfallsituationen gelangen Pflegefachpersonen oftmals an ihre
Grenzen, Patienten und Klienten, deren Angehörigen und auch sich selbst gerecht zu
werden. Wie die passenden Worte finden? Welche Schritte als nächstes einleiten? Wie auf
einen plötzlichen Todesfall professionell und empathisch reagieren? Wer muss informiert
werden und welche Hilfsangebote gibt es? Wie mit Belastungen und möglicherweise traumatisierenden Erfahrungen umgehen? Wie gelange ich wieder zu mehr Selbstsicherheit
und Handlungskompetenz?
Diese Kompetenzen gilt es immer wieder zu trainieren, sich neu anzueignen, aufzufrischen
und interessante Aspekte mit in die Praxis zu nehmen.


Detailbeschreibung
Rückschläge meistern-wie man aus Krisen lernen kann 2023
Beginn: 23.03.2023
Details:
23.03.2023

Zielgruppe:
Mitarbeitende aller Einrichtungen des Gesundheitswesens

Thema:
„Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden“ ist ein bekanntes Zitat des
dänischen Philosophen Søren Kierkegaard. Dieser Satz gilt ganz besonders auch in Krisen,
die man im Leben zwangsläufig durchläuft. Ganz egal, ob es sich um eine Sinnkrise in der
Arbeitswelt oder im privaten Bereich (z.B. in der Partnerschaft), eine Krankheit, einen
Unfall, den Verlust eines Menschen durch Trennung oder Tod handelt oder irgendeine
andere Krise. Der Satz: „Denk doch mal positiv“ ist in solchen Situationen meist nicht
hilfreich und führt eher zu noch mehr Frustration. Wenn es so einfach wäre, hätte man es
schon lange getan.
Das Seminar soll Möglichkeiten aufzeigen, aus der Opferrolle, in die ich gekommen bin,
heraus zu schlüpfen. Welchen Nutzen kann ich aus einer momentan unerfreulichen
Situation für mich ziehen? Wie finde ich zurück in meine Kraft und werde wieder Gestalter,
Gestalterin meines Lebens? Ein erster Schritt ist die Akzeptanz und das Annehmen der
Situation, so wie sie sich im Moment darstellt, mit allen Facetten wie Wut, Trauer, Verletztheit und ähnlichen Gefühlen.
Wir lernen an diesem Seminartag in Übungen neue Möglichkeiten kennen, die Situation
im Hier und Jetzt zu verändern. Über die Krise hinaus versuchen wir, die Lage von einem
anderen Standpunkt aus zu betrachten und daraus resultierende Chancen zu erkennen.


Detailbeschreibung
Professionelles Wartemanagement in Einrichtungen des Gesundheitswesens 2023
Beginn: 12.06.2023
Details:
12.06.2023

Zielgruppe:
Diese Fortbildung richtet sich an Personen, die in ihrem beruflichen Alltag mit wartenden Klientinnen, Klienten, Patientinnen, Patienten und Angehörigen arbeiten. Es sind
Mitarbeitende aus ambulanten und stationären Einrichtungen der Krankenversorgung und
Pflege sowie Praxen, Tageskliniken u.v.m. angesprochen.

Thema:
Auf etwas warten zu müssen ist im Gesundheitswesen meist mit negativen Gefühlen der
Unsicherheit, Ungeduld, Sorge und evtl. Angst verbunden - das Ausharren und Warten
auf einen Termin, auf eine Untersuchung, eine Diagnose oder das Warten auf Angehörige
in Notfall- und Extremsituationen. Hat Warten also etwas mit Emotionen und Gedanken
zu tun? Was ist Warten überhaupt? Neben vielen spannenden Fragen rund um Warten und
Zeitgefühl ist eines sicher: Sie ganz persönlich können die Qualität des systembedingten
Wartens bei sich in der Einrichtung optimieren und nachhaltig verbessern. Neben der Zufriedenheitssteigerung bei Wartenden steigt automatisch auch Ihre eigene Zufriedenheit.
Die Teilnehmenden reflektieren ihre eigene systembedingte Wartesituation in ihrem beruflichen Umfeld. Sie wissen um die Wichtigkeit der Gedanken und Gefühle beim Wartemanagement. Sie kennen die Grundlagen der Wartepsychologie, des Wartemanagements.
Die Teilnehmenden entwickeln praktische Ideen und passgenaue Massnahmen, um Warten
in Zukunft attraktiver zu gestalten.(«Warten, aber richtig!» ein Buch von German Quernheim (2017)
diente als Ideengeber für das hier ausgeschriebene Seminar).


Detailbeschreibung
Schlagfertig und gelassen - 2023
Beginn: 15.03.2023
Details:
15.03.2023

Zielgruppe:
Mitarbeitende aller Einrichtungen des Gesundheitswesens

Thema:
Wer hat das nicht schon einmal erlebt, dass einem einfach die Worte fehlen.
Und im Nachhinein fällt uns dann ein, was wir auf eine unpassende Bemerkung gerne
geantwortet hätten.
Aber Schlagfertigkeit und Gelassenheit kann gelernt und trainiert werden.
Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um schlagfertig zu sein, und welche Möglichkeiten gibt es, auf unzulängliche Bemerkungen zu reagieren?



Detailbeschreibung
Ausdruckskraft für die Stimme - 2023
Beginn: 23.06.2023
Details:
23.06.2023

Zielgruppe:
Pflegepädagoginnen und Pflegepädagogen, Lehrende für Pflegeberufe, Praxisanleitende,
Stationsleitungen, Menschen mit Sprechberufen, alle Interessierten.

Thema:
Sie lernen den ganzen Körper als Resonanzraum für Ihre Stimme zu nutzen und erfahren,
wie Sie Ihr Stimmpotenzial ausschöpfen können. Mit wirksamen Stimm-, Atem- und Körperwahrnehmungsübungen gelangen Sie in einen ausgewogenen Muskeltonus. Besondere
Lockerungsübungen für Hals- und Nackenmuskulatur schaffen mehr Freiraum für den
Kehlkopf und die Stimme. Kreative Ausdrucksübungen aktivieren die Atmung und Sie erleben, wie die Stimme klangvoll und authentisch wirkt. Die erlernten praktischen Übungen
lassen sich leicht in Beruf und Alltag integrieren.


Detailbeschreibung
Stressbewältigung mit Achtsamkeit 2023
Beginn: 12.10.2023
Details:
12.10.2023

Zielgruppe:
Alle Interessierten aus allen Berufsgruppen des Gesundheitswesens

Thema:
Achtsamkeit ist eine wirkungsvolle und alltagstaugliche Methode zur Stressbewältigung
und insbesondere für psychosoziale und Pflegeberufen geeignet.
Achtsamkeit bedeutet die Möglichkeit, im Hier und Jetzt präsent zu sein und die innere
Mitte zu finden. Zunehmend können äußere Stressauslöser und innere Stressreaktionen
mit einem größeren inneren Abstand betrachtet werden. Durch Akzeptanz, Geduld und
Loslassen entwickeln wir innere Gelassenheit und können den Herausforderungen des
(Berufs-) Alltags entspannter begegnen.


Detailbeschreibung
Schultern, Nacken und Kiefer entspannen-mit dem bewussten Atem
Beginn: 24.03.2023
Details:
24.03.2023

Zielgruppe:
Mitarbeitende aller Einrichtungen des Gesundheitswesens

Thema:
Bei Anspannung und in Stresssituationen atmen viele Menschen flach und hastig.
Unbewusst halten sie die Luft an, ziehen die Schultern nach oben oder knirschen
mit den Zähnen. Auf Dauer beeinflusst eine flache Atmung die Sauerstoffversorgung
und Leistungsfähigkeit unseres Körpers. Sie lernen, körperliche Anspannung bewusst
„loszulassen“, um Ihre gesamte Atemkraft zu nutzen.
Im Workshop werden achtsame Atem- und Körperwahrnehmungsübungen mit Bewegung
angeleitet, um Muskelverspannungen zu lösen und den persönlichen Atemrhythmus zu
schulen.
Wirksame Entspannungsübungen für die Schultern, Nacken und Kiefer bringen wieder
Lockerheit und Wohlgefühl in Ihren Alltag


Detailbeschreibung
Rhythmus und Gesundheit - 2023
Beginn: 16.03.2023
Details:
16.03.2023

Zielgruppe:
Alle Interessierten im Gesundheitswesen

Thema:
Jeder Mensch hat seinen eigenen Rhythmus. Diesen mit der Arbeitswelt in Einklang zu
bringen, stellt eine Herausforderung dar.
Die Teilnehmenden dieses Seminars lernen ihren persönlichen Rhythmus besser kennen.
Dadurch entwickeln sie Strategien, um mit ihren kognitiven, emotionalen und sozialen
Ressourcen besser zu haushalten und diese zu regenerieren.
Sie lernen den gesundheitsschädlichen Zusammenhang zwischen einer Desynchronisation
des persönlichen und des Arbeitsrhythmus kennen und erhalten dementsprechend praktische Tipps zur Gesunderhaltung.
Lernen Sie Ihre innere Uhr kennen und beziehen Sie ihren persönlichen Rhythmus in die
Arbeitsgestaltung mit ein.


Detailbeschreibung