Operationstechnische/r Assistent/in

Die Perspektive

Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen für Operationstechnische Assistenten nach der Ausbildung:

Nach Abschluss der Ausbildung können Sie in Operationsabteilungen,in der Endoskopie, Sterilisation oder in der chirurgischen Ambulanz arbeiten.
Weiterbildungsmöglichkeiten zur OP-Leitung oder Praxisanleitung stehen Ihnen off en. Über weitere Karrieremöglichkeiten geben wir Ihnen an der Gesundheitsakademie gerne Auskunft.

Die Ausbildung - Was erwartet Sie?

Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten sind eine wichtige Säule bei der Durchführung von Operationen. Sie instrumentieren und assistieren dem Arzt während der Operation und sorgen rund um die OP für einen reibungslosen Ablauf. Sie bereiten Instrumente auf, bedienen Apparate, betreuen den Patienten und tragen zu einem hohen Hygienestandard bei. Sie kommunizieren und agieren mit Ärzten und anderen Berufsgruppen. Die notwendigen Kompetenzen, um diesen und anderen Anforderungen gerecht zu werden, erfordert eine fundierte und vielseitige Ausbildung.

In der Gesundheitsakademie bieten wir Ihnen:

>> fachkompetentes, erfahrenes Lehrpersonal
>> individuelle Begleitung und Förderung durch Bezugslehrer und Kursleitung
>> Anbindung der Schule an die klinische Ausbildung und Praxisbesuche durch die Bezugslehrer
>> praxisnahe Ausbildung durch kreative Unterrichtsgestaltung mit hohem Eigenanteil der Studierenden
>> große Schulräume mit gehobener Ausstattung
>> Übungsräume, Lerninseln zur Diskussion und zum Ausprobieren von neuen Ideen und Methoden
>> Studienfahrten, Projekttage und Klassenaktionen für kreative Gestaltungsmöglichkeiten

Die Voraussetzungen

gesundheitliche Eignung

Schulabschluss:

Realschulabschluss / gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss oder

Hauptschulabschluss / gleichwertige Schulbildung, zusammen mit

a) erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung (Ausbildungsdauer mind. 2 Jahre)  oder

b) Erlaubnis als Krankenpflegehelfer/in, Ausbildung in der Altenpflegehilfe
(Ausbildungsdauer mind. 1 Jahr)

Die Schule - Wie verläuft die Ausbildung?

Die Ausbildung beginnt jährlich zum 01. September und dauert 3 Jahre. Nach einer Einführung in das zukünftige praktische Ausbildungsfeld werden Sie mehrere Wochen in der Gesundheitsakademie auf Ihre ersten Ausbildungseinsätze im OP in Theorie und Praxis vorbereitet. Danach lernen Sie mehrere Wochen ausschließlich in der Klinik. Sie werden dort von Praxisanleitern betreut. Ein speziell auf Sie zugeschnittener Ausbildungsplan führt Sie durch verschiedene OP-Fachbereiche. Begleitend finden auch Einsätze in der Zentralsterilisation, in der Endoskopie, in der Ambulanz und auf einer chirurgischen Station statt.

Fakten auf einen Blick:

>> Dauer: 3 Jahre
>> Ausbildungsvergütung: ca. 1047-1237 Euro brutto/ Monat
>> Ausbildungsbeginn: 01.09. jährlich
>> Ausbildung an der Gesundheitsakademie
>> Praktische Ausbildung in einer Kooperationsklinik

Die Bewerbung

Ihre Bewerbung richten Sie bitte frühestens 12 Monate vor Ausbildungsbeginn an Ihre Wunschklinik. Der Ausbildungsvertrag wird mit der Klinik geschlossen- die Gesundheitsakademie führt die schulische Ausbildung durch.

Die Bewerbungsanschrift für

die Ausbildung an der Oberschwabenklinik:
Oberschwabenklinik gGmbH
St. Elisabethen-Klinikum Ravensburg
Personalabteilung
Postfach 21 60
88191 Ravensburg
Telefonkontakt: 07 51 / 87-2561

die Ausbildung am Klinikum Friedrichshafen:
Klinikum Friedrichshafen GmbH
Pflegedirektion
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen
Telefonkontakt: 07 541 / 96-11 51

die Ausbildung an der Sana Klinik:
Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH
Personalabteilung
Riedlingerstraße 83
88400 Biberach
Telefonkontakt: 07 351 / 553068

die Ausbildung im Klinikum Kempten-Oberallgäu gGmbH:
Klinikum Kempten-Oberallgäu gGmbH
Pflegedirektion
Robert-Weixler-Straße 50
87439 Kempten
Telefonkontakt: 07 31 / 530-3227

die Ausbildung in der Asklepios Klinik Lindau GmbH:
Asklepios Klinik Lindau GmbH
Pflegedirektion
Friedrichshafener Straße 82
88131 Lindau
Telefonkontakt: 07 382 / 276-3001

die Ausbildung am SRH Krankenhaus Bad Saulgau:
SRH Krankenhaus Bad Saulgau
Pflegedirektion
Gänsbühl 1
88348 Bad Saulgau
Telefonkontakt: 07 581 / 204-103

die Ausbildung an der Klinik Tettnang:
Klinik Tettnang GmbH
Pflegedirektion
Emil-Münch-Straße 16
88069 Tettnang
Telefonkontakt: 07 542 / 531-430

die Ausbildung im HELIOS Spital Überlingen GmbH:
HELIOS Spital Überlingen GmbH
Pflegedirektion
Härlenweg 1
88662 Überlingen
Telefonkontakt: 07 551 / 9477-2181

die Ausbildung im Krankenhaus 14 Nothelfer GmbH:
Krankenhaus 14 Nothelfer GmbH
Personalabteilung
Ravensburger Str. 39
88250 Weingarten
Telefonkontakt: 07 51 / 406-217

die Ausbildung im Klinikum Memmingen:
Klinikum Memmingen
Pflegedirektion
Bismarckstr. 23
87700 Memmingen
Telefonkontakt: 08 331 / 70-2519

die Ausbildung im ADK GmbH für Gesundheit und Soziales:
ADK GmbH für Gesundheit und Soziales
Pflegedirektion
Hopfenhausstr. 2
89584 Ehingen
Telefonkontakt: 07 391 / 586-5401

die Ausbildung in der Klinik Immenstadt:
Klinik Immenstadt
Pflegedirektion
Im Stillen 3
87509 Immenstadt
Telefonkontakt: 08 31 / 530-3237