Führen können: Umgang mit Fehlern im eigenen Verantwortungsbereich - 2016

Zielgruppe:
Leitungen von Stationen, Funktionsbereichen, Abteilungen im Gesundheitswesen...
und solche, die es werden wollen

Von Natur besitzen wir keinen Fehler, der nicht zur Tugend, keine Tugend, die nicht zum Fehler werden könnte. (J. W. v. Goethe).

Fehler sind im Gesundheitssystem für Führungskräfte ein heißes Eisen. Wie spreche ich sie an? Wie gehen wir mit ihnen um? Wie können wir sie verhindern?
Fehler sind immer ein Angebot für Mitarbeiter und Vorgesetzte, dazu zu lernen.
Eine gute Fehlerkultur versteht wie Fehler entstehen; sie geht menschlich vor, indem sie alle Faktoren in die Analyse einbezieht und sie sieht - die hoffentlich weniger werdenden- Fehler als Chance der Organisation, sich zu entwickeln.
Die Teilnehmer erkennen, dass Fehler im System stecken und eine Vorgeschichte haben. Auf dieser Basis analysieren sie Fehler und kommunizieren Fehler offen unter Berücksichtigung möglichst vieler relevanter Faktoren.

Einige psychologische Grundlagen menschlichen Handelns
Kennzeichen komplexer Situationen
Strategien im Umgang mit komplexen Situationen: bewusste Organisation des Handelns
Elemente einer „Sicherheitskultur“
Definition von „Fehler“
Klassifikation von Fehlern
Kommunikation bei Konflikten und Fehlern
Systemanalyse

Im Seminar wird an Beispielen aus der Praxis der Teilnehmer fallorientiert gearbeitet.

Referent:
Ralf Müller-Kind
Dipl. Gesundheitswissenschaftler, MPH, Weiterbildung Psychoonkologie, Coaching Ausbildung, derWEG, Gesellschaft für Beratung, Entwicklung und Kommunikation, Neukirch-Goppertsweiler und Bregenz, Freiburg

Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF herunterladen



Kommende Termine

Datum / Uhrzeit Veranstaltungsort Preis Seminar
buchen
11.11.2016
08:30 - 16:00 Uhr
Gesundheitsakademie Bodensee-Oberschwaben GmbH
  • 195,00 EUR