Erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung Intensivpflege und Anästhesie

vom 03.04.2014

 

Voraussetzung für die Weiterbildung ist die vorherige Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/-in und Erfahrung in der Intensiv- und Anästhesiepflege. Gerade in diesen sensiblen pflegerischen Bereichen ist eine kontinuierliche Vertiefung und Erweiterung der Fachkenntnisse der dort eingesetzten Mitarbeiter unverzichtbar. Die Fachweiterbildung zielt auf die Erweiterung aller Kompetenzen, die bei der eigenverantwortlichen Pflege von Menschen in lebensbedrohlichen Situationen gebraucht werden.

In Zukunft werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre neu erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen in ihren Kliniken einsetzen.

Folgende Teilnehmer/-innen haben die Prüfung bestanden:

Benjamin Barth, Cornelia Binder, Miguel Campana Aroca, Felix Ebenhoch, Claudia Ehrmann, Nicole Frankl, Janina Graf, Tilo Huonker, Sarah Lang, Sandy Leutert, Dirk Maier, Lucia Dress, Michaela Rittweg, Jaqueline Leipnitz, Bettina Wucher

 Auf dem Bild ganz links außen: Ingrid Jörg, Geschäftsführende Akademieleitung, 2. von links sitzend Günther Schmid, Weiterbildungsleiter